Home / Geld verdienen / Akte Jim Hayes: Millionen gewonnen und alles verloren

Akte Jim Hayes: Millionen gewonnen und alles verloren

Wer im Lotto einen millionenschweren Betrag abräumt, ist häufig gar nicht darauf gefasst. Soll heißen, er besaß zuvor noch nie so viel Geld. Dementsprechend mangelt es am richtigen Umgang damit. Denn anfangs scheinen die vielen Zahlen auf dem Konto unerschöpflich. Das dem nicht so ist, zeigt uns das mahnende Beispiel von Jim Hayes.

Kalifornier knackt Millionen-Jackpot

Akte Jim Hayes: Millionen gewonnen und alles verlorenVor etwas mehr als 20 Jahren knackte Jim Hayes einen Lotto-Jackpot im Wer von 19 Millionen US-Dollar. Daraufhin veränderte sich sein Leben schlagartig. Gut, er musste zunächst noch einiges an Steuern abdrücken. Mit den restlichen 14 Millionen Dollar lebte es sich trotzdem sehr gut. Fortan erfolgten Auszahlungen von 684.000 Dollar pro Jahr, bis der Betrag komplett ausgeschüttet war.

Zwei Jahrzehnte später steht Hayes am Abgrund seiner Existenz. Im Alter von 55 Jahren überfiel er zum ersten Mal eine Bank. Geschehen vor einem Jahr. Wobei er sich dabei hin und her gerissen fühlte. Gegenüber dem US-Newsportal „Daily Beast“ erklärte er, dass Engel und Teufel auf seinen Schultern saßen. Am Ende gewann das schlechte Gewissen, denn er war bankrott und seine Drogen ausgegangen.

3.300 US-Dollar konnte er erbeuten. Nur um seine Heroinabhängigkeit zu finanzieren. Fünf Monate lang wiederholte er diese Überfälle von Los Angeles bis Santa Barbara. 40.000 Dollar kommen so zusammen, bevor ihn das FBI festnahm.

Drogen, Scheidung und Kaufrausch

Bevor er sich zu diesen Straftaten entschied, durchlief er die typischen Phasen eines Großgewinners welcher mit seinem Geld nicht umgehen kann. Ein zu großes Ego, unheimlich viele und teure Einkäufe, sowie das Verlieren geliebter Menschen. Seine Frau ließ sich von ihm scheiden und nahm die Hälfte seines Geldes mit.

Ihm blieben mehr als ein Dutzend Luxuswagen und ein Leben auf der Überholspur. Umgeben von Schauspielern und Sportlegenden. Jedoch mit dem Unterschied, dass die meisten von Ihnen sich ihre Millionen selbst verdient hatten. Zu allem Überfluss zockte er auch noch gern in Las Vegas. Er wollte gern auf ewig in dieser glamourösen Welt weiter leben.

Durch Rückenprobleme erhielt er drei Schmerzmittel verschrieben. Sie alle machten ihn abhängig und er zahlte sie bald aus eigener Tasche. Der Rest ist Geschichte, weil Hayes zunehmend die Kontrolle verlor.

Für seine Überfälle ging er ins Gefängnis. Am 23. Februar 2020 kommt er frei und ist dann knapp 60 Jahre alt. Seinen Optimismus lässt er sich davon allerdings nicht nehmen. Dann will er nämlich mit „Lottery to Robbery“ an seiner Biographie schreiben.

Check Also

Akte Jim Hayes: Millionen gewonnen und alles verloren

90 Mio. Euro im Eurojackpot warten auf Gewinner

Zum dritten Mal in Folge konnte niemand den maximalen Eurojackpot von 90 Millionen Euro knacken. …