$133 Mio. aus Lottojackpot: Langer Atem wird belohnt

$133 Mio. aus Lottojackpot: Langer Atem wird belohnt

Geduld wird belohnt, das gilt auch beim Lottospiel. Eine Frau hat in der US-Lotterie „Powerball“ ihren großen Treffer gelandet. Endlich, denn sie ist seit 30 Jahren aktiv dabei. Stets hat sie dieselben fünf Zahlen getippt und damit ihr Glück herausgefordert. Fortuna stand ihr jetzt bei, sodass sich Judy Finchum nun zur Ruhe setzen kann.

133,2 Millionen Dollar im Lotto gewonnen

Denn die Powerball-Lotterie hat ihr die stolze Summe von 133,2 Millionen Dollar ausgeschüttet. Ihren Tippschein gab sie in der „Colorado Lottery“ ab, welchen den Gewinn bestätigte. Nach 30 langen Jahren, hat sie endlich Glück gehabt. Mittlerweile ist die Lotto-Spielerin auch 67 Jahre alt. Doch sie geht immer noch mit der Zeit und kontrollierte am Sonntag die Ziehung der Lottozahlen auf dem Smartphone. Mit den Zahlen 17, 18, 24, 25 und 31, gelang ihr der Jackpot-Gewinn. Ihr Mann dachte zunächst, sie würde einen Herzinfarkt erleiden. Tatsächlich freute sie sich einfach so sehr.

Ihre stets gleichen Zahlen stehen für Geburtsdaten in der Familie. Sie konnte nun als Powerball-Gewinnerin wählen. Entweder erhält sie die volle Summe auf 30 Jahre verteilt oder durch einen Abschlag sofort. Somit verbleiben ihr „nur noch“ 84,6 Millionen Dollar. So berichtete es der US-Sender „ABC“. Man wolle etwas den Hurrikane-Opfern spenden und Geld mit Freunden sowie Verwandten teilen.

$133 Mio. aus Lottojackpot: Langer Atem wird belohnt

Cooler Ehemann und der Ruhestand

„Als ich zu ihm sagte, Mack, du kannst dir auch ein ganz neues Auto kaufen, meinte er: Ich mag mein Auto, das ist völlig in Ordnung“, meinte sie. Doch Mack Finchum möchte nur neue Reifen für seinen Ford Pick-Up kaufen. Mit 67 Jahren ist sie Großmutter und immer noch im Berufsleben aktiv. Doch das will sie nun schnell ändern.

Erst im August erzielte eine Frau aus Massachusetts den Rekord-Jackpot von 758-7 Millionen Dollar. Davon darf sie einiges an Steuern bezahlen, womit ihr noch rund 336 Millionen verbleiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*