Hacker der britischen Lotterie erhält Haftstrafe

Vor wenigen Tagen musste sich Anwar Batson vor dem Londoner Gericht verantworten. Ihm gelang es die britische Nationallotterie zu hacken. Für seinen Datendiebstahl in 2016, erhielt er jetzt seine angemessene Haftstrafe. Neun Monate lang wird der 29-Jährige wohl äußerst selten seine Finger auf eine Tastatur legen können.

26.000 Lotto-Accounts gehackt

Strafmildern wirkte sich dabei sein Geständnis im Dezember aus. Batson gab zu, mehr als 26.000 Accounts der britischen Nationallotterie illegal geöffnet zu haben. Camelot, der Betreiber jener Lotterie, verwaltet über 9 Millionen Kunden.

Hacker der britischen Lotterie erhält Haftstrafe

Die gestohlenen Daten reichte der Hacker an zwei Komplizen weiter. Was genau danach geschah, muss noch ermittelt werden. In einem Fall ist bereits bekannt, dass das Konto eines Nutzers um wenige Pfund erleichtert wurde. Batson und einer seiner Komplizen teilten sich diesen „Gewinn“.

Für den technischen Aufwand musste Camelot 230.000 Pfund investieren. Wegen des Vorfalls kündigten zudem einige Kunden ihre Konten. Sie wollen somit weiteren Sicherheitsproblemen aus dem Weg gehen.

Geständnis des Komplizen verriet Batson

Dem Hacker wurden seine Kontakte zum Verhängnis. Eine festgenommene Person legte kurz darauf ein umfassendes Geständnis ab. Dadurch fanden die Ermittler weitere Verbindungen zu Batson.

Den Hackern gelang es wohl nicht schnell genug, die Gelder von den Konten abzuziehen. Trotzdem entschieden sich die Richter für eine harte Strafe. Diese Art des Verbrechens habe sie dazu bewogen. Gerade Cyberkriminalität stellt ein schweres Vergehen dar. Womit das Urteil eine gewisse Signalwirkung besitzt, um andere vor ähnlichen Taten zu warnen.

Batson muss sitzt jetzt für neun Monate ein und zahlt die Gerichtskosten von 250 Pfund. Seine Komplizen verurteilte das Gericht zu vier bzw. acht Monaten Haft.

Check Also

Aktueller Stand zum Glücksspielstaatsvertrag

Aktueller Stand zum Glücksspielstaatsvertrag

Im Sommer 2021 soll es zur Neuregulierung vom deutschen Glücksspielstaatsvertrag kommen. Wir fassen zusammen, was bislang alles geplant ist.