Home / Magazin / WM 2014 – Top-Favorit Deutschland

WM 2014 – Top-Favorit Deutschland

Wenn ab dem 16. Juni für die Deutsche Nationalmannschaft mit dem ersten Vorrundenspiel gegen Portugal die WM 2014 endlich beginnt, wird es sich herausstellen, wer fit ist und wer für Deutschland um den Titel spielen kann.

Bundestrainer Joachim Löw muss aus seinem 26 Mann starken Kader zwar noch drei Spieler streichen und am 2. Juni der FIFA den endgültigen WM-Kader mitteilen, doch das möchte er natürlich nicht durch verletzte Spieler erreichen. Der jüngste Ausfall von Lars Bender mag nicht so schwer wiegen, wie bei anderen, doch auch hinter den Stammkräften Manuel Neuer und Philipp Lahm stehen nach Verletzungen große Fragezeichen.

DFB-Team trotz Verletzungen Titelaspirant

Obwohl Löw wichtiges Stammpersonal auszufallen droht, gilt Deutschland laut Fachportal wm-2014-wetten.com als absoluter Top-Favorit auf den WM-Titel. Abgesehen von den verletzten Spielern hat Deutschland eine souveräne Qualifikation hingelegt. Von zehn Spielen wurden neun gewonnen, nur eines endete unentschieden.

Natürlich, diese Spiele, die über die letzten zwei Jahre verteilt waren, sagen nichts über den aktuellen Stand der Mannschaft aus. Trotzdem braucht sich Deutschland nicht zu verstecken – vor keiner Mannschaft.

Bevor die Truppe von Joachim Löw nach Brasilien aufbricht, gibt es noch zwei Freundschaftsspiele, um die letzten Ressourcen auszutesten und letztendlich zu sehen, wer mit zur Weltmeisterschaft fährt und wer zuhause bleiben muss. Bis dahin hofft nicht nur der Bundestrainer, sondern auch die vielen Fans, die endlich mal wieder einen Titel verdient hätten, darauf, dass sich das Verletztenlager noch lichtet.

Sicherlich sind Spieler ersetzbar, doch wenn es sich um Stammspieler handelt, die gesetzt sind, ist ein Ersatz umso schwerer.

Deutschland auf dem Weg zum vierten WM-Titel?

Werfen wir doch mal einen Blick in die Statistik der Deutschen Nationalmannschaft. Das erste Länderspiel fand im Jahr 1908 gegen die Schweiz statt und wurde mit 3:5 verloren. Der höchste Sieg war ein 16:0 gegen Russland im Jahr 1912, die höchste Niederlage fand 1909 gegen die Englische Nationalmannschaft der Amateure statt, das Spiel endete 0:9. Die Gesamtbilanz lässt sich sehen!

Von 883 Spielen hat Deutschland 512 gewonnen und 192 verloren. 17 Mal war die Nationalmannschaft WM-Teilnehmer und wie allseits bekannt, konnte man 1954, 1974 und 1990 jeweils den Titel holen. Es ist also schon wieder 24 Jahre her – höchste Zeit, um den Pott nach Deutschland zu holen.

Ob das gelingt, wird man sehen. Zuerst heißt es erst einmal Daumen drücken, dass sich das Verletztenlager lichtet und dann wird natürlich mitgefiebert. Ob direkt vor Ort in Brasilien oder daheim am TV – spannend wird es allemal! Und wenn Sie Ihr Glück mal ausprobieren möchten, dann wetten Sie doch auf den WM-Titel der Deutschen, vielleicht wird´s ja was und Sie haben doppelten Grund zum Feiern.

Check Also

Pannen bei Glücksspiel-Anbietern mehren sich

Die großen Lotto-Gewinner um den Jahreswechsel herum

2019 hat begonnen und rund um den Jahreswechsel gab es ein paar Glückspilze, welche bei …