Home / Magazin / Wiener Neustadt – Sturm Graz: Sportwetten Manipulation durch Edin Salkic?

Wiener Neustadt – Sturm Graz: Sportwetten Manipulation durch Edin Salkic?

Edin Salkic, der für Wiener Neustadt die Fußballschuhe schnürt, wird seit letztem Wochenende der Sportwetten Manipulation verdächtigt. Er soll laut einigen Medien, das Handspiel gegen Sturm Graz in der 87. Minute mit Absicht verursacht haben. Bei der Staatsanwaltschaft soll bereits eine Anzeige wegen Betrugverdachts vorliegen.

Sportwetten Manipulation in Deutschland

Erst letzte Woche wurde das Urteil von Ante Sapina, dem bekanntesten Sportwetten Betrüger in Deutschland verkündet – er muss für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis, da die Strafkammer in 22 Fällen gewerbsmäßigen Betrug (Sportwetten Manipulation) erkannte. Seit Sonntag steht der österreichischer Fußball Kopf.

Wiener Neustadt gegen Sturm Graz – Edin Salkic und das späte Handspiel!

Nach dem letzten Sonntag ist der österreichische Fußball einer Kuriosität reicher. Der Neustädter Stürmer Edin Salkic spielt nach einem Eckball den Ball mit der Hand und der Schiedsrichter zögert nicht, zeigt auf den Punkt. Seit dem wird er verdächtigt, das Handspiel in Auftrag von Sportwetten Betrügern verursacht zu haben.

 

Die Fakten, die gegen ein Sportwetten Betrug sprechen

Die kleine Zeitung berichtet über Fakten, die gegen den Betrug durch Edin Salkic sprechen. Da ist die Rede von einem Blackout oder er wolle nach Sternen greifen, zudem betont der gebürtige Bosnier, es sei keine Sportwetten Manipulation im Spiel gewesen. Aber das Handspiel lässt auf alle Fälle Platz für Spekulationen, die vor allem durch die Anzeige einer Privatperson zusätzlich angeregt werden. So geht man in dem Fall der Zeitung davon aus, dass die Wettquote durch eine sogenannte Motivationswette herunter gewettet wurde. Auch meinte ein Insider aus der Sportwetten Branche: „Die meisten Ligen sind beendet, deshalb wird vermehrt auf Ligen gespielt, die noch laufen. Daneben war das Spiel auch an einem Sonntag und zusätzlich eine Motivationswette, da für Wiener Neustadt um nichts mehr ging und Sturm Graz um die Meisterschaft in Österreich spielt. Auch langt es meistens nicht, nicht nur einen Spieler zu bestechen und das Spiel wurde zudem nicht im Asian Handicap gewonnen.“

Die Fakten, die für ein Sportwetten Betrug sprechen

Die Krone gibt pikante Details bekannt, die für einen Betrug des Neustädters Stürmer sprechen konnten. So lassen die erhobenen Daten durch die UEFA und AMEWS die Alarmglocken schrillen, wie damals zwischen dem Duell Austria Lustenau und Vienna heißt es da. So wurde auf die Begegnung zwischen Wiener Neustadt gegen Sturm Graz sechsstellige Beträge gesetzt, das Siebenfache bei vergleichbaren Begegnungen. Vor und während des Spiels soll es dramatische Veränderungen der Wettquoten gegeben haben. Daneben gab es bei Livewetten vier atypische und dem aktuellen Spielstand widersprechende Veränderungen der Wettquoten. Neben den Veränderungen auf dem Sportwettenmarkt wurde auch die Auswechslung von Edin Salkic angezeigt und Michael Madl ausgewechselt.

Daneben wird in einem Sportwetten Forum heiß diskutiert, ob das Handspiel beabsichtigt war oder Edin Salkic ein Blackout hatte? Wie denkt ihr darüber nach?

Update: Sportradar und Betfair haben festgestellt, dass es keine Sportwetten Manipulation gab.

Bildquellenangabe:110stefan / pixelio.de

Check Also

Pannen bei Glücksspiel-Anbietern mehren sich

Die großen Lotto-Gewinner um den Jahreswechsel herum

2019 hat begonnen und rund um den Jahreswechsel gab es ein paar Glückspilze, welche bei …