Home / Magazin / Was tut sich in der Sommerpause 2012?

Was tut sich in der Sommerpause 2012?

Kurz nach dem Ende der Spielzeit 2011/2012 planen die europäischen Clubs bereits für die neue Saison. Gerade die Europameisterschaft 2012 dient vielen Spielern, sich ins Rampenlicht zu spielen und damit das Interesse europäischer Topclubs zu wecken.

Einen dieser Topclubs wird Hamit Altintop, der einst in der 1. Bundesliga für den FC Bayern München und Schalke 04 auflief, verlassen. Er wechselt vom spanischen Meister Real Madrid zum türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul. Gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur „Anatolia“ hat der 29-jährige Altintop den Wechsel bestätigt: „Es stimmt, ich habe mich mit Galatasaray auf einen Wechsel geeinigt.“ Bei Madrid kam der türkische Nationalspieler in der abgelaufenen Saison über fünf Einsätze nicht hinaus.

Real Madrid möchte natürlich auch wieder auf dem Transfermarkt tätig werden und hat mit Lucas einen brasilianischen Spieler auf der Wunschliste. José Mourinho soll das 19-jährige Offensivtalent beim Testspiel Brasiliens gegen Dänemark in Hamburg beobachtet haben. Beim 3:1 Sieg bereitete Lucas zwei Treffer vor. Allerdings steht Sao Paulos Präsident einem Wechsel alles andere als offen gegenüber. Anfragen von Chelsea und Inter Mailand wurden bereits abgelehnt.

Ein anderer Mittelfeldspieler verlässt den Bosporus, genauer gesagt Fenerbahce Istanbul. Der 31-jährige Mittelfeldstratege Emre wechselt ablösefrei zum Gewinner der Europa League Atletico Madrid und soll dort den scheidenden Diego ersetzen, der nach Deutschland zum VfL Wolfsburg zurückkehrt. Bei Atletico wäre Emre neben Arda Turan der zweite türkische Spieler.

Allen Spekulationen hat nun Thiago Silva vom italienischen Vizemeister AC Mailand ein Ende gesetzt. „Ich spiele für Milan, ich bin ein fundamentaler Teil dieses Teams und nicht verkäuflich. Ob ich in England oder Spanien spielen will? Absolut nicht“, erklärte der Verteidiger gegenüber der „Gazetto dello Sport“. Silva wurde zuletzt mit Barcelona, Manchester City und dem neureichen Paris St. Germain in Verbindung gebracht.

Der französische Club ist angeblich auch an einer Verpflichtung von Dimitar Berbatov interessiert. Dies bestätigte auch der Berater von Berbatov, Emil Danchev, der „Sun“. Für jemanden der Champions League spielen will, wäre ein Wechsel zu PSG das Richtige, bestätigte Danchev die Wechselgerüchte. Auch der ehemalige Weltfußballer Kaka steht auf der Einkaufsliste von PSG. Für die Dienste des Brasilianers wollen die Franzosen bis zu 25 Millionen Euro zahlen.

Check Also

Pannen bei Glücksspiel-Anbietern mehren sich

Die großen Lotto-Gewinner um den Jahreswechsel herum

2019 hat begonnen und rund um den Jahreswechsel gab es ein paar Glückspilze, welche bei …