Home / Magazin / Schwedens Gambling-Wachstum schrumpft 2017 ein

Schwedens Gambling-Wachstum schrumpft 2017 ein

Sie nennt sich „Lotteriinspektionen” und gilt als die Schwedische Regulierungsbehörde für Glücksspiel aller Art. Von dort stammt nun der aktuelle Jahresbericht für 2017. Leider mussten die Beamten einen Rückgang feststellen. Das Wachstum schrumpfte von 5,3% auf 3,2% ein. Doch es besteht noch Hoffnung, denn die Regierung plant die Vergabe neuer Lizenzen.

2,25 Mrd. Euro an Umsatz

Der Gesamtumsatz im schwedischen Glücksspielsektor belief sich in den 12 Monaten bis zum 31. Dezember 2017 auf 22,6 Mrd. SEK (2,25 Mrd. EUR) nach bezahlten Einnahmen. Die von der Regulierungsbehörde veröffentlichten Zahlen zeigen, dass das Wachstum in erster Linie von nicht-schwedischen Spielern getragen wurde. Was im Jahresvergleich ein Plus von 12,8% auf etwas mehr als 5,5 Mrd. SEK bedeutet.

Svenska Spel hat sich dabei sehr gut erholt, nachdem man einen leichten Einbruch in 2016 erlitten hatte.

Schweden will neue Lizenzen vergeben

Schwedens Gambling-Wachstum schrumpft 2017 einEtwa eine Woche vor dieser Nachricht erklärte Lotteriinspektionen, dass man zum 1. Juli 2018 neue Lizenzen fürs Online Gambling vergeben will. Was den Markt aufmischen und dessen Wachstum verbessern dürfte.

Am 1. Januar 2019 soll es neue Gesetze für das schwedische Glücksspiel geben. Noch braucht es aber den finalen Schliff der Rahmenbedingungen. Fast ein ganzes Jahr brachte die regulierende Behörde mit den technischen und allgemeinen Aspekten zu. Hierfür holte sie sich das Feedback der breit aufgestellten Gemeinschaft von Anbietern, Spielern und Befürwortern der Branche. Das Update der Richtlinien soll mehr Faktoren einbeziehen und eine moderne Regulierung ermöglichen.

Bspw. plant Lotteriinspektionen Keine Begrenzung der Lizenzanzahl mehr. Ein Anbieter kann dann mehrere Genehmigungen besitzen. Jedoch müssen dabei immer die Auflagen erfüllt sein.

Die Bewerbungen werden daraufhin geprüft, wie gut ein Betreiber die Glücksspielaktivitäten verantwortungsvoll verwalten kann. Wichtig sei auch, ob dieser in der Lage ist ein hohes Maß an Kundenschutz, eine gute Sicherheit und Sorgfaltspflicht zu gewährleisten. Nach dem Inkrafttreten könnte es noch zu Anpassungen des Gesetzes kommen, sollte sich etwas in der Praxis als unklar herausstellen.

Check Also

Akte Jim Hayes: Millionen gewonnen und alles verloren

Staatliches Lottomonopol auf der Anklagebank

Nur zu gern wettert das deutsche Staatslotto gegen seine nicht-regulierten Ableger aus dem Internet. Doch …