Home / Magazin / Noch ein Sechser für Bayern?

Noch ein Sechser für Bayern?

Seit der deutsche Meister Bayern München die Verpflichtung von Pep Guardiola bekanntgegeben hat, nehmen die Spekulationen um mögliche Neuzugänge kein Ende. Wie entsprechenden Fußballnachrichten zu entnehmen war, möchte der Erfolgstrainer einen weiteren Mittelfeldstrategen in seinen Reihen haben. Ein möglicher Kandidat soll spanischen Medienberichten zufolge Benat von Betis Sevilla sein.

Benat kann seinen aktuellen Arbeitgeber Betis Sevilla im Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro verlassen. Der 26-Jährige hat bislang alle Angebote für eine Vertragsverlängerung bei den Andalusiern abgelehnt. Noch läuft sein Kontrakt beim spanischen Erstligisten bis 2014. Ein Abschied im Sommer gilt allerdings als sehr wahrscheinlich.

Doch wohin zieht es den spanischen Nationalspieler? Als mögliche Adresse wurde von spanischen Medien zuletzt die Säbener Straße genannt, an der der deutsche Meister Bayern München beheimatet ist und wo ab Sommer auch Pep Guardiola als Trainer tätig sein wird. Benat soll angeblich ganz oben auf der Wunschliste von Guardiola stehen.

Der ehemalige Coach des FC Barcelona will offenbar noch einen weiteren Mittelfeldstrategen verpflichten. Doch ob die Bayern einen weiteren defensiven Mittelfeldspieler holen, darf bezweifelt werden. Mit Bastian Schweinsteiger, Luiz Gustavo und Javi Martinez ist der Rekordmeister auf der zentralen Position vor der Abwehr ausreichend besetzt. Zudem kann auch Toni Kroos auf der Sechs zum Einsatz kommen. Mit Emre Can haben die Münchener darüber hinaus ein hoffnungsvolles Talent für jene Position in der Hinterhand.

Aufgrund seines bevorzugten Kurzpassspiels, wäre wohl stand heute eher eine Spielertyp wie Julian Draxler oder Mario Götze eine sinnvolle Verstärkung für den stark besetzten Kader des Bundesliga-Spitzenreiters.

Neben Benat werden die Bayern auch mit Alberto Botia vom FC Sevilla und Diego Godin von Atletico Madrid in Verbindung gebracht. Damit könnte neben Jan Krichhoff im Sommer ein weiterer Innenverteidiger in die bayerische Landeshauptstadt wechseln. Ein Abschied von Daniel van Butyen zum Saisonende zeichnet sich ab. Damit hätten die Bayern mit Jerome Boateng, Holger Badstuber, Dante und Jan Kirchhoff allerdings immer noch vier Innenverteidiger im Kader.

Check Also

Hacker der britischen Lotterie erhält Haftstrafe

Die großen Lotto-Gewinner um den Jahreswechsel herum

2019 hat begonnen und rund um den Jahreswechsel gab es ein paar Glückspilze, welche bei …