Home / Magazin / Frauen-Fußball-WM 2011: Das Aufgebot der deutschen Mannschaft ist bekannt

Frauen-Fußball-WM 2011: Das Aufgebot der deutschen Mannschaft ist bekannt

Fußball-Fans aufgepasst: Vom 26. Juni bis zum 17. Juli 2011 findet die Frauenfußball-WM in Deutschland statt. Damit ist das fußballverrückte Land zum ersten mal Ausrichter der Frauenfußball-WM, welche bereits seit 1991 alle vier Jahre ausgetragen wird.

Silvia Neid gibt das Aufgebot bekannt

Nun wurde die Zusammenstellung des 21-köpfigen Kaders von der Cheftrainerin Silvia Neid bekannt gegeben. Vor der Pressekonferenz musste sie jedoch Absagen an Conny Pohlers (1. FCC Frankfurt), Lisa Weiß (SG Essen-Schönebeck), Josephine Henning, Anja Mittag (beide 1. FFC Turbine Potsdam) und Sonja Fuss (FCR Duisburg) verteilen. „Es war definitiv keine Entscheidung gegen die fünf, sondern eine Entscheidung für die 21“, sagte Silvia Neid daraufhin. Die Namen der nominierten Spielerinnen muss bis zum 10. Juni schriftlich bei dem Weltfußballverband FIFA eingereicht werden. Bis dahin bleibe noch ein wenig Zeit zur Reaktion, falls sich eine der bisher nominierten Spielerinnen verletzten sollte.

DFB-Kader für die WM 2011

Das Tor wird die erfahrene Nadine Angerer (1. FFC Frankfurt) hüten. Ursula Holl (FCR 2001 Duisburg) und Almuth Schult (Magdeburger FFC) stehen als Ersatz-Torfrauen bereit.

Die Abwehr übernehmen Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Linda Bresonik und Annike Krahn(beide FCR 2001 Duisburg), Verena Faißt (VfL Wolfsburg), Lena Goeßling (SC 07 Bad Neuenahr), Babett Peter und Bianca Schmidt (beide 1. FFC Turbine Potsdam).

Im Mittelfeld werden die medienpräsente Fatmira Bajramai (1. FFC Turbine Potsdam), Melanie Behringer, Kerstin Garefrekes, Ariane Hingst (alle 1. FFC Frankfurt), Kim Kulig (Hamburger SV), Simone Laudehr (FCR 2001 Duisburg) und Celina Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr) vertreten sein und ihr Besten geben.

Verantwortlich für den Angriff sind die Spielerinnen Inka Grings, Alexandra Popp (beide FCR 2001 Duisburg), Martina Müller (VfL Wolfsburg) und Rekordnationalspielerin Birgit Prinz (1. FFC Frankfurt), welche 128 Tore in 21 Einsätzen für die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft schoss. Birgit Prinz wurde bereits drei Mal mit dem Titel der Weltfußballerin des Jahres geadelt und gilt als eine der besten Stürmerinnen der Welt.

Sportwetten auf die Frauenfußball WM 2011 in Deutschland

Eine Vorbereitungsphase ist aktuell im Gange. Zunächst folgen erst einmal drei Länderspiele gegen Italien, die Niederlande und Norwegen. Sind diese absolviert kann somit ein weiteres Sommermärchen beginnen. Deutschland gilt als Top-Favorit auf den Titel bei den Sportwetten-Anbietern via Webhelp Fußball Forum.

Bildquellenangabe: Anna Reich  / pixelio.de

Check Also

Hacker der britischen Lotterie erhält Haftstrafe

Die großen Lotto-Gewinner um den Jahreswechsel herum

2019 hat begonnen und rund um den Jahreswechsel gab es ein paar Glückspilze, welche bei …